Excl. Rezis ~ Amdora Verlag


Hallöchen ihr hübschen *-* 
Für unseren Blog hat sich eine wundervolle Möglichkeit ergeben.
Wir (Kati & Nin) dürfen euch zukünftig exclusiv mit Rezensionen für den 

Rezi Links von Nin: 


Kati's Rezis im Überblick:

Rezension
Tempting Passion ~ Anna Gliester
Kurzbeschreibung: 
Chloe Havering wollte zu den größten Tänzern der Welt gehören, doch ein Unfall veränderte ihr Leben. Enttäuscht und betrogen von ihren Freund, lässt sie ihr altes Leben hinter sich und versucht einen neuen Start in New York. Doch dort ist ihr Leben alles andere als ruhig. Sie begegnet James Cumberland. Höllisch sexy und verdammt selbstbewusst. Aber das ist nicht alles, denn James hat ein Geheimnis. Ist es die wahre Liebe oder alles nur ein Spiel?

Mein Fazit: Als erstes widme ich mich einmal dem Cover. Ich liebe es! Es ist wirklich super gelungen und passt meiner Meinung nach auch gut zum Inhalt. In das Buch selbst konnte ich mich ebenfalls unglaublich leicht hineinfinden da der Schreibstil der Autoren sehr flüssig und fesselnd ist. Die Zeit ist dadurch beim Lesen wirklich sehr schnell vergangen. Die Protagonisten selbst sind mir wirklich richtig sympathisch gewesen. Auch wenn sie unterschiedlicher nicht hätten sein können. Chloe ist eine sehr eigenständige Persönlichkeit aber trotzdem Lebensfroh und Munter, trotz einiger Rückschläge in ihrem Leben. Das hat mir sehr gut gefallen. Ihre beste Freundin Olive noch dazu macht das Mädels Duo perfekt! Sie ist so aufgeweckt das es wirklich Spaß macht von ihr zu lesen. Auch wenn sie eigentlich einer der Nebencharaktere ist. Ebenso wie Gabe, er ist auch ein unglaublich liebenswürdigere Charakter und dazu noch Jamies Bruder.  Jamie ist ein großer Geheimniskrämer, der aber sein Herz am rechten Fleck hat und der nun von seiner üblichen "Frauentausch" Variante Abstand nimmt. Er ist mir wirklich richtig ans Herz gewachsen. So ein wenig hat mich das an SOG erinnert, aber gleichzeitig ist es doch ganz anders. Erfrischend und einfach nur spannend. Der Cliffhanger am Ende ist ja wirklich fies :) Ich hätte sofort weiterlesen können :) Aber immerhin: Vorfreude, schönste Freude. Also warte ich nun gespannt auf einen weiteren Teil dieser Reihe! 

Von mir gibt's für das gute Stück 5 von 5 Sternchen und die Bitte um Nachschub :) 


Rezension: LuCat von Fylvia R. Schein
Kurzbeschreibung: 
Die charismatische und selbstbewusste Catherine lernt bei einem Schulausflug den Indianerjungen Luke kennen und beide verlieben sich Hals über Kopf ineinander. Auf Luke lastet aber eine schwere Bürde. Um seinem Stamm das Überleben zu sichern soll er einen reinrassigen Sohn zeugen. Nun soll er sich zwischen seinem Stamm und seiner Liebe entscheiden. Hat ihre junge Liebe eine Chance?

Mein Fazit:  
Das Cover ist wirklich richtig schön. Der Traumfänger passt perfekt zum Buch, gerade da er am Ende des Buches auch eine tolle Rolle übernimmt. Außerdem zeigt er die indianische Herkunft von Luke und seinen Freunden auf. Passt also wirklich super. Schlicht und doch Aussagekräftig.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und authentisch. Mit ihren Worten schaffte es die Autorin ihre Geschichte wunderbar rüber zu bringen und mich direkt an der Story teilhaben zu lassen. Das gefiel mir wirklich gut. Auch die Charaktere beschrieb sie sehr liebevoll und ich habe mir direkt ein eigenes Bild von den einzelnen Personen in den Kopf gesetzt. Ich muss dazu sagen, dass ich diese auch sofort lieb gewonnen habe. Vorallem merkte man regelrecht den Zusammenhalt, die Liebe und die Freundschaft zwischen den Protagonisten. Aber ebenso die Tiefe der Verbindung zum Stamm.

Zum Inhalt selbst möchte ich wie immer nicht allzu viel verraten. Was ich sagen kann ist, dass es sich hier im eine tolle Liebesgeschichte handelt die viele Hindernisse überstehen muss. Aber auch das Thema Freundschaft ist hier besonders wichtig. Auch das manche Dinge verbissen gesehen werden, oder es schwer ist manche Traditionen zu brechen. Ebenso aber auch, dass nicht alles so ist wie es scheint und auch man manchmal über seinen Schatten springen muss.

Am Ende hätte ich mir gewünscht, dass dieses noch etwas ausgebaut ist oder man noch erfährt, ob Luke's Vater sich noch in die Situation einfinden kann. Oder ob er das, was Luke am Ende aufgebaut hat unterstützt und ob diese gemeinsam neue Wege für den Stamm finden um diesen zu erhalten.

Ich fand das Buch wirklich richtig klasse! Ich kann es daher jedem empfehlen, der eine sanfte aber mitreißende Liebesgeschichte möchte die von Hindernissen gespickt ist. Das ist wirklich ein toller Debüt Roman der Autorin. Ich hoffe das ich zukünftig noch weitere Werke der Autorin lesen darf.

Von mir gibt's ganz klar 5 von 5 Sternen!!

Rezension - Eine schockierende Affäre von Adriana Machac
Kurzbeschreibung:
Nach einer kurzen Romanze mit dem beträchtlich jüngeren Alex entscheidet sich Adela ihren Ehemann der Untreue zu beschuldigen. Sie sehnt sich nach einer Scheidung ohne Konsequenzen - sie möchte ihre Tochter und ihr Eigentum behalten. Der zunächst vielversprechende Komplott zweier Freundinnen wird durch eine Tragödie zunichte gemacht. Die Beteiligten sehen sich mit einer Wirklichkeit konfrontiert, aus der nur jeder für sich herausfinden kann. Adele bemüht sich, ihren Ehemann zu behalten. Bianka glaubt daran, endlich die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben, und Michal entscheidet sich, ob er für einen Flirt seine bisher vorbildhafte Beziehung aufgeben will. Ins Leben der Hauptcharaktere tritt die vom Schicksal gezeichnete Dana mit ihrer hässlichen Tochter. Auch sie hat ein Ziel und ist gewillt, für dieses mit dem eigenen Gewissen zu schachern. Ist es wirklich möglich, für Geld alles zu erlangen?

Mein Fazit: Das Cover selbst ist gut gelungen. Es spricht mich an und es passt sehr gut zum Inhalt. So bekam ich auch wirklich Lust darauf, dass gute Stück zu lesen. Zum Schreibstil kann ich soviel sagen, dass er wirklich sehr flüssig und einfach ist. Er geht mit der Zeit wodurch es sich wirklich einfach lesen lässt. Zu Beginn des Buches war ich für einen Moment etwas durcheinander, da zwischendurch einige Zeitsprünge waren aber das hat sich sehr schnell gelegt. In diesem Buch ist man gleich mitten im Geschehen und wird daher sofort direkt in die Story gezogen. Die Protagonisten sind alle sehr unterschiedlich, aber jeder für sich sehr sympathisch. Die Verbindungen zwischen den Charakteren war auch gut nachvollziehbar und authentisch. Im Laufe des Buches änderte sich bei mir der erste Eindruck der einzelnen Charaktere teilweise, da die Handlungen und die Sichtweise dieser sich natürlich entwickelt und man neue Eindrücke erhält. Das Ende selbst war mir persönlich ein wenig plötzlich. Ich hätte es gern etwas mehr ausgeschmückt gehabt, da es wirklich viel Grundlage für ein etwas längeres Ende bietet. Ich hätte mir daher gewünscht das die Kapitel etwas länger, aber dafür an mancher Stelle ausführlicher gewesen wären. Die Spannung hat sich aber dennoch durch das ganze Buch gehalten und hat mich an mancher Stelle wirklich überrascht. Alles in allem ist das ein tolles Buch welches man super zwischendurch lesen kann da es nicht zu viele Seiten hat.

Von mir gibt's daher 4 von 5 Sternchen!  


Rezension Pearl River von Emily Fox

Kurzbeschreibung: 
Joshua Stone. Selbsternannter Bad Boy aus Pearl River, dem keine Frau widerstehen kann. Bis er eines Tages Ava kennen lernt. Kann sie ihm zeigen, was wahre Liebe ist? Oder hat das ganze von vorne herein keine Chance? Lasst euch entführen in eine Welt aus Intrigen, Sex und einer Menge Emotionen.


Mein Fazit: Das Cover finde ich ja schonmal wahnsinnig schön, was mich auch direkt neugierig gemacht hat, als ich es rezensieren durfte. Das Buch selbst ist in der Ich-Perspektive geschrieben und abwechselnd aus der Sicht von Joshua und Ava, was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat. So kann man sich in die jeweiligen Personen gut hineinversetzen. Die Story an sich hat mir gut gefallen. Ich hätte mir sogar noch eher gewünscht, dass diese länger geht und dafür vielleicht noch ein wenig mehr Tiefgang oder Details bekommt. Was mir noch gefallen hätte wäre, dass die "Bar" einen eigenen Namen hat der hervorgeht um es nicht nur als "Bar" betiteln zu müssen, was aber meiner Meinung nach keinen wirklichen Abbruch tut. Der Schreibstil ist super leicht und flüssig wodurch es sich angenehm schnell lesen lässt. An der ein oder anderen Stelle fehlte es mir manchmal noch an eins zwei kleinen Details oder etwas tieferen eingehen in die Situation. Das Ende kam mir daher ein wenig plötzlich. Allerdings gebe ich auch zu, dass ich häufiger längere Romane lese, die daher etwas mehr ausgeschmückt sind. Alles in allem war das aber ein Buch, welches man wirklich gut zwischendurch lesen kann. Für alle die kürzere Romane mögen, ist das auf jedenfall ein gut gelungenes Buch.

Von mir gibt es daher für das Buch 3 von 5 Sternchen :) 



Rezension zu Just Another Try von Kathi B.
Kurzbeschreibung: 
Amanda ist vom Leben mehr als enttäuscht, das sie von einem Tief ins nächste schickt. Ihr Freund entpuppt sich als Arsch, sie muss erkennen, dass sie schon vor Jahren einen folgenschweren Fehler begangen hat und wird auch noch wegen seiner extremen Eifersucht in eine Messerstecherei verwickelt. Sie trifft daraufhin eine Entscheidung, die ihr Leben von Grund auf verändert und sie in die Arme eines Mannes treibt, der ihr völlig unerwartet den Halt gibt, den sie braucht, um ihre geschundene Seele wieder zusammen zu flicken. Marc bringt Licht in ihr Leben und zeigt ihr eine bis dato völlig unbekannte neue Seite an ihr, doch auch er bringt eine Vergangenheit mit sich, die ihre Liebe überschattet…

Mein Fazit: Was soll ich sagen? Ich liebe es. Das Buch hat schon als erstes ein wahnsinnig tolles Cover was mich persönlich sehr anspricht. Dazu auch noch viele, viele Seiten :) Der Schreibstil der Autorin ist so leicht und frei, aber dennoch mit vielen Gefühlen gespickt das es mir wirklich richtig Spaß gemacht hat dieses Buch zu lesen. Ich bin direkt in die Geschichte von Amy eingetaucht. Als erstes dachte ich ja, dass sie den Santitäter "Sören" wieder treffen wird. Aber nein, die Autorin hat mich mit einer tollen Wende überrascht die aber so klasse eingebaut war, dass ich die viel besser fand, da es nicht so vorhersehbar war. Amy hat viel durchgemacht und man hat regelrecht mit ihr gelitten. Aber auch Marc, der junge Arzt der Amy's Herz erobert hat eine schwere Zeit hinter sich. Umso schöner ist es, dass genau die beiden zusammen lernen können wieder eine neue Bindung einzugehen und jemanden zu vertrauen. Auch wenn der Ex-Freund von Amy es den beiden oft auch wirklich schwer gemacht hat. Nicht nur mit seinen Taten, nein auch mit den bösen Erinnerungen die Amy plagen. 

Toll fand ich auch, dass in dem Buch beiden Perspektiven gewechselt haben. So konnte ich einen super Einblick in die Gedankenwelt von beiden kommen. Auch die Nebencharaktere sind hier in diesem Buch nicht zu unterschätzen! Denn auch Allison, Marc's Schwester, ist ein absolut toller Charakter über den ich wirklich total gern mehr lesen würde. Auch ihre beiden Kinder sind in das Leben von Amy und Marc so schön eingebunden, dass man einfach ein tolles "Familienleben" im Sinn hatte. Auch wenn es bei beiden nicht immer leicht war. Auch Marc's Mutter nimmt am Ende noch einmal eine gute Wende ein, die mir sehr gefallen hat. Für sie wünsche ich mir, dass sie auch noch jemanden findet, der ihr das geben kann was sie all die Jahre zurückgesteckt hat. Besonders witzig ist aber Amy's Familie. Die liebe Granny ist echt der Hit. Wegen ihr musste ich wirklich öfters lachen und schmunzeln. Ich konnte mir direkt vorstellen, wie rot Amy's Vater wird bei den Kommentaren den seine liebe Frau Mutter öfters losgelassen hat. Einfach klasse. Das Buch hat in meinen Augen sehr viel Tiefgang, emotionale Momente, Witz  und einfach "Leben".  

Ich persönlich würde mich sehr, sehr freuen wenn es noch einen weiteren Teil geben würde irgendwann. Allein schon um vielleicht mehr über Allison zu erfahren, welche auch einen derben Rückschlag erlitten hatte. Wer weiß? Vielleicht findet sie ja einen schnuckligen Mann der ihr Leben bereichert? Vielleicht einen Galeristen der ihre Werke ausstellt? Oder vielleicht ein Pilot der sie verzaubert wenn sie zu einer Ausstellung fliegt? Man weiß es nicht, möglich wäre alles :) Vielleicht findet der liebenswerte Sanitäter ja auch sein Plätzchen. Genug Nebencharaktere welche die Möglichkeit offen lassen, hat die Autorin auf jedenfall erschaffen. 

Da mich das Buch wirklich umgehauen hat, gibts von mir ganz klar 5 von 5 Sternchen :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen